Weihnachtsturnier 2013

Spaß gewinnt! Beim vereinsinternen Weihnachtsturnier 2013 sollte wie jedes Jahr der Spaß im Vordergrund stehen. Rund 70(!) EÖFClerInnen – darunter viele Juniors – zeigten ihr Können. Die Stimmung war super, der Spirit hoch – was will man mehr. Im Anschluss daran ging's ins Café Benno zur Weihnachtsfeier. Unser Obmann Gerhard Petz ließ bei viel Applaus das vergangene Jahr revue passieren und zu später Stunde überraschte uns Dino mit seinen bisher unbekannten DJ-Qualitäten. Danke an alle die dabei waren, es war großartig!   Das Foto steht hier in hoher Auflösung zum Download bereit. Die Bilder der Diashow (EÖFC-Highlights 2013) sind hier zu finden.

Free as a Bee 2013

Sonntag ist der neue Montag. Unglaubliche sechs Spiele bestritten die Soul Gringos am ersten Spieltag in Ljubljana. Nur ein einziges Mal mussten wir zittern, als das slovenische Team 'Vertigo' kurzfristig die Führung übernahm (beim eins zu null, Endstand ca. +8 für die Schafe). Selbst der vermeintlich stärkste Gegner des Turniers "Frizmi Veliki" konnte kein Rezept gegen die braven Schafe finden und unterlag uns schlussendlich 12:7 (oder sowas^). Unglücklicherweise verletzte sich Tom (ausgerechnet unser Captain!!) recht bald nach dem Mittagessen am Knöchel und musste sogar ein Krankenhaus aufsuchen. An dieser Stelle möchte ich den tapferen Stack-O-Spieler erwähnen, der nicht nur einen, sondern gleich zwei Knochenbrüche mit nach Hause genommen hat. Am Sonntag waren die Gringos wie ausgewechselt. Es half auch leider nicht, dass unser erstes Sonntagsspiel erst um 13 Uhr stattfand. Ganz im Gegenteil, dadurch wurden die Schafe nur noch müder-.- Noch dazu war unser Gegner wieder einmal Frizmi Veliki, während sich im anderen Halbfinale Styrian High 5 und Flying Circus gegenüberstanden. Durch Toms schwacher Spielfeldpräsenz, unserer Unkonzentriertheit und vielleicht auch wegen eines unglücklichen Calls mussten wir uns in diesem 'Rückspiel' geschlagen geben. Im kleinen Finale trafen wir auf unseren Wunschgegner Flying Circus (nur war es eigentlich der Wunsch, sich im Finale zu begegnen...). Nicht nur, weil wir schon an- und noch niedergeschlagen waren, sondern auch, weil die Tiroler ein besonders schnelles und präzises Hallenspiel an den Tag brachten, unterlagen wir nach einem knappen und ausgeglichenen Start schlussendlich doch um einige Punkte. Den Tag und das Wochenende ließen die Schafe gemütlich bei einem verdienten McDonald's ausklingen. Es wurde gemütlich getratscht und reflektiert, und der Tom durfte zum ersten Mal ein Behinderten-WC verwenden. Ein kleiner Sieg. Edit: ah ja, 4. simma geworden^ Ein großes Danke an alle [...]