Finale beim Zamperlcup 2014

Acht discoboyEZ starteten fulminant in den Zamperlcup 2014 und ließen den Schwabinger Frisbee Buam von Anfang an keine Chance. Harte Defense und sichere Offense waren das Rezept für einen hohen Sieg. Gegen Bad Raps (mit einigen Bad Skid Spielern) wurde es wesentlich schwieriger und mit einem knappen 1-Punkte-Sieg ahnten wir schon, dass wir diesem Team im späteren Verlauf des Turniers nochmal begegnen könnten. Im letzten Poolspiel konnten wir uns gegen die Wer(f)wölfe durchsetzen. Anschließend ging es gegen die Hausherren und Veranstalter des Turniers, die mit einigen sehr jungen Spielern stark begannen. Nach einem Spiel auf Augenhöhe konnten wir uns zum Schluss knapp mit +1 durchsetzen. Auch Woodies konnten uns nicht bezwingen und wir blieben am Samstag unbesiegt. An dieser Stelle darf man Zamperl ein großes Kompliment aussprechen. Das Buffet war ausgezeichnet, die Preise mehr als fair (großes Weizen 1€), die Location perfekt – absolute Wohlfühlatmosphäre! Auf der Party sorgten fette Beats, leckere Drinks und hübsche Mädels für beste Stimmung – was will ein Open Team mehr!? Am Sonntag wurde erstmal ausgeschlafen und in Ruhe gefrühstückt, denn unser erstes Spiel begann erst um 12 Uhr. Im Halbfinale trafen die discoboyEZ mit Catchup auf alte Bekannte aus der Heimat. Mit einem Altersdurchschnitt von gerade einmal 21 Jahren stellte sich die Frage, ob sich die Jugend gegen die erfahrenen discoboyEZ (Altersdurchschnitt 31 Jahre) durchsetzen können. Wie schon am Samstag starteten wir fulminant mit 5:0 ins Spiel und ließen uns den Vorsprung nicht mehr nehmen (Resultat 11:7). Bad Raps hatte es ebenfalls ins Finale geschafft und wir standen ihnen abermals gegenüber. Es war ein hartes, umkämpftes aber faires Spiel. Es ging hin und her. Im Universe Point ging es um alles oder nichts. Bad Raps beendete das Spiel mit [...]